Sektionen

Bossa Nova - All Stars "Das Jubliäumskonzert zum 50. Geburtstag des Musikstils"

06.02.2023 von 03:00 bis 04:00
Bossa Nova - All Stars "Das Jubliäumskonzert zum 50. Geburtstag des Musikstils" Mitwirkende: Marcos Valle, João Donato, Jacques und Paula Morelenbaum. Alte Haudegen und aktuelle Spitzenmusiker des Bossa Nova gaben kürzlich ein einmaliges Konzert in einem kleinen Club an der Copa Cabana. Der Anlass: 2008 feiert der Bossa Nova seinen 50.Geburtstag. Mit den Pianisten Marcos Valle und Joao Donato hatte die All Star Band gleich zwei stilprägende Musiker der frühen Jahre an Bord. Hinzu kommen Jacques und Paula Morelenbaum, die seit vielen Jahren zu den weltweit erfolgreichsten Interpreten dieser Musik gehören. Als musikalische Avantgarde eines selbstbewussten, modernen Brasilien trat der Bossa Nova mit dem Song "Chega de Saudade" 1958 seinen Siegeszug an. "Chega de Saudade" war auch der letzte Song des Abends; der atmosphärische Film zeigt Höhepunkte aus dem Konzert. Die Neuerfindung eines Landes war Voraussetzung für die Geburt des Bossa Nova: Mitte des letzten Jahrhunderts vollzog Brasilien den Übergang zur modernen Industrienation. Die allgemeine Aufbruchstimmung fand ihren Widerhall in Kunst und Musik. Im kühlen Wohlklang des Bossa Nova findet sich derselbe Geist, der auch die klare und luftige Architektur der Hauptstadt Brasilia durchweht. Cool Jazz, brasilianische Samba, und die schillernden Harmonien der impressionistischen Musik von Debussy und Ravel waren die musikalischen Zutaten der neuen Musik. Seitdem hat der Bossa Nova eine eigene Tradition begründet. Europäer verkennen ihn gerne als eine entspannte Form beiläufiger Tanzmusik und hören ihn vielleicht deshalb besonders gerne. In Südamerika hingegen war der Bossa, der so leicht klingt, musikalisch dabei freilich höchst komplex ist, seinerzeit Avantgarde. Seine zeitlose Modernität hat dazu beigetragen, dass er heute international so erfolgreich ist.