Sektionen

Jamsession-Stephan Eicher, Keziah Jones, Lenny Kravitz, Stefano die Battista, Nada Surf, Mattafix

30.01.2023 von 08:00 bis 09:00
Jamsession Folge 2, "Stephan Eicher, Keziah Jones, Lenny Kravitz, Stefano die Battista, Nada Surf, Mattafix" Rock-, Pop- und Worldmusic-Konzerte mit Manu Katché und Alice Tumler. Wieder hat Manu Katché sehr unterschiedliche Künstler um sich geschart - einfach so, aus Freude am Musizieren. Mit Komoderatorin Alice Tumler, die im Gespräch mit den Gästen mehr über diese in Erfahrung bringt, heißt er die Musiker willkommen, begleitet sie auf dem Schlagzeug und regt sie zu Jamsessions an. Da sind exklusive Überraschungen zu erwarten! Das regelmäßige Live-Event - immer am letzten Samstag des Monats ab 22.30 Uhr - steht unter dem Zeichen der Begegnung und der Liebe zur Musik. "Jamsession mit Manu Katché und Alice Tumler" bietet aber neben einem nie da gewesenen Konzert-Event auch einen Blick hinter die Kulissen, im Stil eines Making of: Gefilmt werden gemeinsame Reisen, Gespräche und Proben, die den Zuschauer am Alltag der Musiker und Bühnentechniker aus nächster Nähe teilhaben lassen. Heute bringt Manu Katché in seiner Jamsession Stephan Eicher, Stefano di Battista, Nada Surf, Mattafix und Keziah Jones zusammen. Daraus entsteht eine glückliche Mischung unterschiedlicher musikalischer Farben. [Zusatzinfo] Manu Katché, geboren 1958, ist ein Multitalent: Ausgebildet am Pariser Conservatoire National Supérieure de Musique ist er nicht nur in seiner Heimat Frankreich als Schlagzeuger, Komponist, Sänger, Texter und Musikproduzent bekannt. Seit Beginn der 80er Jahre bastelt er an seiner internationalen Karriere, die er vor allem seinem prägnanten Stil zu verdanken hat: Der Einsatz verschiedener Toms und Splashbecken prägt sein Schlagzeug-Spiel und macht es unverkennbar. Seine Musik ist durch eine immer wieder variierende Mischung aus Rock, Pop, Weltmusik und Jazz gekennzeichnet. Sein letztes Album "Playground" erschien 2007. Der Schweizer Stephan Eicher ist für seine Variationsbreite und seine sanfte, etwas melancholische Stimme, mit der er oft große Gefühle ausdrückt, bekannt. Sein nächstes Album, das im Frühjahr erscheinen soll, liebäugelt mit Elementen aus verschiedenen Musikrichtungen wie Jazz, Swing, Folk und Americana. Es ist der Beginn einer Suche nach dem Eldorado - so auch der Titel des neuen Albums.