Sektionen

Tracks mit DJ Diplo aka Major Lazer, Gang Gang Dance etc

30.01.2023 von 09:00 bis 10:00
Tracks Neue Weltmusik - Mit DJ Diplo aka Major Lazer, der Schlachthofbronx und Joyce Muniz / Anvil / Ugly Dance / Reverend Billy / Gang Gang Dance. (1): Neue Weltmusik - Mit DJ Diplo aka Major Lazer, der Schlachthofbronx und Joyce Muniz Früher klang Weltmusik nach Batikkleid und Perlenzopf und war vollgestopft mit (pseudo-)exotischen Kitschklischees. Clubgänger von der Nordhalbkugel haben aktuelle Musik aus Afrika oder Südamerika daher lange ignoriert. Doch seit einiger Zeit können Hipster-Produzenten wie Diplo aus Philadelphia oder Radioclit aus London gar nicht genug kriegen von neuen Sound-Optionen, die von den vermeintlichen Rändern der Popwelt meist per Internet nach Europa kommen. Egal ob das argentinischer Crunk Cumbia ist, brasilianischer Baile Funk oder angolanischer Kuduro. Entstanden ist so ein weltumspannendes Netzwerk von gleichgesinnten Beatbauern, die sich gegenseitig remixen und zu Parties einladen. Was sie eint, ist die permanente Suche nach neuen spannenden Sounds. DJ Diplo, die Münchner Schlachthofbronx und die Brasilianerin Joyce Muniz erklären in "Tracks" die Geheimnisse der neuen Weltmusik (2): Anvil Das Leben kann so ungerecht sein. Das mussten auch die kanadischen Heavy Metal Jungs von Anvil feststellen. Ihr 1982er Album "Metal On Metal" wurde zwar von Kollegen wie Lars Ulrich oder Slash vergöttert, doch während die in den Rock-Olymp aufstiegen, mussten Anvil über die Dörfer tingeln - bis heute. Regisseur Sacha Gervasi - einst Roadie der Band - hat sie dabei begleitet. Sein Film "The Story Of Anvil" erzählt von wahrer Männerfreundschaft und dem Traum vom Ruhm nach zwölf erfolglosen Alben. (3): Ugly Dance Ugly Dance erobert die Tanzfläche! Je hässlicher, desto besser. Früher hat sich um solche Tänzer im Club ein mitleidig blickender Menschenkreis gebildet - heute sind sie die Helden und lösen Jubelstürme aus. Wer am allerhässlichsten tanzt, kriegt sogar einen Pokal: beim Ugly Dance Worldcup. (4): Reverend Billy Weil sich der New Yorker Performancekünstler Reverend Billy darüber aufregte, dass sich immer mehr Großkonzerne in seiner Nachbarschaft in Manhattan breitmachten, verwandelte er sich in einen radikalen Priester.