Sektionen

Populärmusik aus Vittula

03.02.2023 von 08:00 bis 09:00
Niila und Matti wachsen Anfang der 60er Jahre in dem öden nordschwedischen Provinznest Vittula auf. Das eintönige Leben wird dominiert von archaischen Bräuchen und strenger Religiosität. Als den unbedarften Jungs eines Tages die Beatles-Single "Rock'n'Roll Music" in die Hände fällt, sind sie mit einem Schlag wie elektrisiert. Jahrelang träumen die Heranwachsenden davon, selbst E-Gitarre zu spielen. Doch Musik gilt unter den raubeinigen Provinzlern als unmännlich und wird verpönt. Erst mit Hilfe ihres neuen Musiklehrers kommt die lange ersehnte Chance: Niila und Matti gründen eine Rockband in Vittula. Bald schon stehen sie vor ihrem ersten großen Auftritt... "Populärmusik aus Vittula" ist eine kongeniale Verfilmung des Bestsellerromans von Mikael Niemi. Mit atemberaubend schönen und zuweilen skurrilen Bildern zeichnet der iranischstämmige Regisseur Reza Bagher nach, wie die Kraft des Rock'n Roll das betuliche Provinzleben erschüttert. In Vittula, einem nordschwedischen Provinznest, ist das Leben Anfang der 60er Jahre so rau wie die Einwohner. Das kulturelle Angebot erschöpft sich in Trinkgelagen, Saunawettbewerben und Fingerhakeln. Hier wachsen die beiden Freunde Niila (Andreas Af Enehielm) und Matti (Max Enderfors) auf, die sich mühen, das Minenfeld ihrer Kindheit unbeschadet zu durchqueren. Während sie von Paris, China und dem Himalaya träumen, sind die beiden permanent auf der Flucht vor prügelnden Vätern, pädophilen Hausierern, gemeinen Mitschülern und dem strengen Pfarrer. Als Niila die von der Großmutter (Tarja-Tuulikki Tarsala) ererbte Bibel gegen die von amerikanischen Verwandten mitgebrachte Beatles-Single "Rock'n'Roll Music" eintauscht, erleben die beiden Jungs eine wahre Erleuchtung. Das Tempo und die Ausgelassenheit des Rock'n'Roll wecken den Wunsch nach Rebellion und Aufbruch. Gegen den Willen seines puritanisch verbiesterten Vaters Isak (Jarmo Mäkinen) lernt Niila Gitarre spielen. Populärmusik aus Vittula, S,FIN 2004 Mittwoch