Sektionen

Cesaria Evora

12.11.2009 19:00 bis 13.11.2009 00:00
Als 1988 das Album «La Diva aux Pieds nus» erschien, hatte die Weltmusik einen neuen Star: Die damals 47-jährige Cesaria Evora von der kapverdischen Insel São Vicente sang sich mit der melancholischen Morna-Musik ihrer Heimat weltweit in die Herzen des Publikums. Mehrere Millionen CDs hat sie bisher verkauft, doch noch immer sagt sie: «Der einzige Reichtum, der zählt, ist der Reichtum des Herzens».

Und wer sie je auf der Bühne gesehen hat, fühlt, dass diese Einfachheit keine Pose ist. Auf ihrer zehnten CD «Rogamar» singt Cesaria Evora von Emigration und Kolonialismus, von Liebe und Armut und natürlich vom Meer, über das Afrikaner als Sklaven westwärts verschifft wurden und vom Ozean, der die Ausgewanderten von den Menschen in der Heimat trennt. Cesaria Evora mischt vortrefflich die Klänge der Kapverden und jene Brasiliens und Afrikas. Das Resultat ist eine berührende, poetische Musik voller Wehmut und voller Seelenfrieden. Im Kongresshaus wird sie ihre mit Spannung erwartete neue CD „live“ vostellen.


Cesaria Evora on MySpace

in iTunes anhören/kaufen